Wer sind wir ?

Wir haben uns als 1. WSV Lausitzer Seenland (WSVLS) am 16.04.2003 gegründet. Hervorgegangen sind wir aus der Sektion Wassersportfreunde des Kultur- und Sportverein Geierswalde e.V. Den Zielen, Zweck und Aufgaben des Vereins fühlen wir uns grundsätzlich verbunden

Entwicklung, Gestaltung und Förderung wassersportlicher Aktivitäten auf dem Lausitzer Seenland.Unterstützung der Strukturanpassung und Regionalentwicklung nach dem Auslaufen des Bergbaus und der Bergbausanierung im Rahmen der Vereinstätigkeit durch die Gestaltung wassersportlichen Lebens auf dem Lausitzer Seenland in Einklang mit den Bürgerinteressen und der Kommunalentwicklung.

Regionale und überregionale Gestaltung touristischer und wassersportlicher Entwicklung im Lausitzer Seenland. Vorrangig werden Bootssportarten (Surf- und Segelsport) als Amateursport entwickelt.

Eine langfristig angelegte umweltorientierte maritime Jugendarbeit mit gezielter Förderung sportlicher Übungen und Leistungen sind Satzungszweck.

Die Ausrichtung und Gestaltung von Segeltörns und -Regatten einschließich der Integration in das regionale und dörfliche Leben sind wesentlicher Inhalt der Vereinsarbeit.Nicht zuletzt möchten wir als Vereinsmitglieder zum fairen seemännischen Verhalten auf allen Gewässern beitragen.

-Wir sind Wir- unser Projekt zur Inklusion im Segelsport. Der Wassersportverein hat neben dem Kinder - und Jugendsport, das Segeln mit und ohne Handicap ein weiteres Schwerpunktthema. Als Trainingsstüzpunkt des Sailingteam Germany Academy befindet der fünfte Standort für die Inklusion im Segelsport im Aufbau.

 

Erfolgreiche Kieler Woche 2016 für WSVLS-Segler

„Er war so nah und doch so fern – der Titel bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften & Europapokal 2016“, so fällt das erste Fazit von der Crew Jürgen Brietzke / Reinhard Bauer / Clemens Kraus vom 1. WSVLS  nach einer Woche bei der größten Segelregatta der Welt - der Kieler Woche aus.

Die konstanteste gesegelte Rennserie in Ihrer Bootsklasse, mit acht zweiten Plätzen und zwei ersten Plätzen reichte nicht aus. um nach zwei Vizemeistertitel in den Jahren 2014 und 2015 ihren Internationalen Deutschen Meistertitel aus dem Jahr 2013 zu wiederholen.

Grund zur Freude hatte hingegen die Crew Lasse Klötzing Potsdamer Yachtclub /Jens Kroker 1. WSVLS / Siegmund Mainka 1. WSVLS,  die Kieler-Woche-Sieger im Sonar. Damit sicherte sich das Trio auch den Titel bei der Internationalen Deutschen Meisterschaft und brachte sich nach der Umformierung der Mannschaft im April in Form für die Paralympischen Spiele in Rio.

Das zweite reine Boot vom 1.WSVLS, mit der Crew Hagen Busch / Andreas Schorsch / Heiko Berger er- segelten einen fünften Platz. Diese Leistung ist umso beachtenswerter, da die Jungs erstmalig in dieser Besetzung eine Regattaserie absolvierten.

„Wir sind super zufrieden, so fiel das gesamte Fazit der acht Segler des 1. Wassersportverein Lausitzer Seenland aus, zumal wir erneut beweisen konnten, dass wir in der Bootsklasse Sonar in Deutschland nicht nur Spitze sind, sondern in dieser Bootsklasse seit 2013 alle Titel und Vizemeisterschaften errungen haben.

Nun gilt es bei der letzten Regatta den „Wir sind Wir Pokal“ und gleichzeitiger sächsischer Meisterschaft, vom 08. bis 10. Juli in Geierswalde, vor den Paralympischen Spiele in Rio, den Nationalmanschaftsmitgliedern unseres Vereines den „letzten Grobschliff“ zu verpassen. Alle drei Boote der Trainingsgruppe des 1. WSVLS werden dann die verbleibende Zeit bis zur Abreise unserer Jungs nach Rio nutzen, um der Crew Lasse Klötzing /Jens Kroker / Siegmund Mainka in unzähligen verbleibenden Trainingseinheiten in Berlin den notwendigen „Feinschliff“ für Rio anzutrainieren. Denn das erklärte Ziel für die Paralympischen Spiele ist eine Medaille. (Clemens)

25.06.2016 Seenlandsail 2016, die Dritte

seenlandsail_150

Es war einfach warm, der Wind war 0 (null) und sollte auch laut Wetterbericht erst ab Mittag erkennbar kommen. Allerdings zogen schon Gewitterfronten das Erzgebirge entlang. Armin hatte als Wettfahrtleiter alles im Griff, ließ dem Wind noch ein paar Minuten Zeit und es ging los. Zur ersten Wettfahrt war der Wind einigermaßen in Ordnung und es kamen Ergebnisse in den Kasten. Beim Start der zweiten Wettfahrt war es schon ganz schön dünn in Sachen Wind und im Süden zeigte sich graues „Gegrummel“. Die Segler packten ein (Armin: „Warmduscher!“).

SLS2016-3-4 SLS2016-3-1 SLS2016-3-3

Am Ende war ein trockenes Plätzchen mit Blick auf den See und einer Kaffetasse in der Hand nicht die schlechteste Wahl. Wir gratulieren den Platzierten und danken allen, die zum Gelingen der Regatta durch Organisation, Wasserarbeit, Kaffee, Kuchen und Eis beigetragen haben. (Conny/Gunter)

Der „Wir sind Wir“ Pokal – die Inklusionsregatta des 1.WSVLS e.V.

Logo Wir sind Wir_Pokal

Nach der erfolgreichen Ausrichtung der 3. Internationalen Deutschen Meisterschaft im Jahr 2015, wird der 1. Wassersportverein Lausitzer Seenland e.V. erstmalig, vom 08.07. -10.07.2016,  den „Wir sind Wir“ Pokal der Bootsklasse SONAR austragen.
Der „Wir sind Wir“ Pokal wird zukünftig, als Inklusionsionsregatta, in das Programm der Lausitzer Seglerwoche etabliert und damit jährlich ausgetragen. In Absprache mit dem Sächsischen Behinderten- und Rehabilitationssportverbandes (SBV) und dem Seglerverband Sachsen e.V. (SVS) wird diese Regatta gleichzeitig als offene sächsische Landesmeisterschaft gewertet.
Das beide sächsischen Verbände als Veranstalter dieser Regatta auftreten, ist neben den Freistaat Bayern, ein Novum in Deutschland. Es ist somit ein weiterer Meilenstein auf den Weg, Sachsen als führendes Inklusionszentrum im Segelsport zu etablieren.
In der paralympischen Bootsklasse SONAR werden die deutschlandweit besten Segler erwartet. Darunter auch Medaillenträger paralympischer Spiele, Welt- und Europameisterschaften. Ein Boot konnte sich für paralymischen Spiele in Rio qualifizieren, und nutzt diese Regatta auch zur Vorbereitung auf die bevorstehenden Spiele im September 2016.
Für den 1. Wassersportverein Lausitzer Seenland e.V. ist es wieder eine Herausforderung, den Sportlern mit Handicap eine optimale Wettkampfumgebung zur Verfügung zu stellen. Auf Grund der fehlenden baulichen Vorrausetzungen muss das Vereinsgelände umgebaut werden, so dass Zugänge zu den Versorgungseinrichtungen, Sanitärbereichen und Steganlagen barrierefrei erreichbar sind.
Alles ist machbar, der 1. WSV Lausitzer Seenland e.V. ist als Regattaveranstalter national und international bekannt, und kann solche Events in der erwarteten Qualität ausrichten. Mit der Hilfe unserer Vereinsmitglieder, den regionalen Partnern und Sponsoren ist eine starke Basis, für die erfolgreiche Umsetzung gegeben.
Der 1. WSV Lausitzer Seenland e.V. freut sich auf die zahlreichen Besucher des 1. „Wir sind Wir“ Pokal am Geierswalder See, und auf interessante Wettkämpfe.